AKTUELLES

Ins rechte Licht gerückt

Man wird sicher nicht sagen können, dass der Schönberg reich an kulturellen Angeboten oder Sehenswürdigkeiten ist. Eine rühmliche Ausnahme stellt die Himmelfahrtskirche dar. Von dem seinerzeit in Schönberg wohnenden Regierungsbaumeister Prof. Rohrberg erbaut, ist die Kirche mit den von dem bekannten Künstler Christian Oehler geschaffenen Glasfenstern als ein besonderes Kleinod zu einem nicht nur religiösen, sondern darüber hinaus auch zu einem gerne genutzten (und leider einzigen) kulturellen Mittelpunkt des Schönbergs geworden.

Um dessen Bedeutung zu unterstreichen und sozusagen "ins rechte Licht zu rücken", hat der Kirchengemeinderat beschlossen, eine Kirchturmbeleuchtung installieren zu lassen. Da sowohl der Förderverein als auch die bürgerliche Gemeinde dankenswerterweise bereit sind, sich mit namhaften Beiträgen an diesem Projekt zu beteiligen, ist die Restfinanzierung für die Gemeinde machbar.

Es ist also davon auszugehen, dass auf dem Schönberg noch im Laufe dieses Jahres ein im buchstäblichen Sinne altes-neues "Highlight" erstrahlen wird, an dem man sich - auch über die Grenzen des Stadtbezirks hinaus - erfreuen kann.
Dekan i. R. Lerch