KIRCHENWAHLEN 2019

2019 IST EIN WAHLJAHR

Am 1. Advent, 1. Dezember 2019 wird in der badischen und in der württembergischen Landeskirche gewählt. 90 Landes-Synodale und -Synodalinnen übernehmen die Leitungsverantwortung für mehr als 2 Millionen evangelische Gemeindeglieder. In Württemberg gibt es das Prinzip der Ur-Wahl: Jede/r Wahlberechtigte wählt direkt die Personen, die in seinem/ihrem Wahlkreis kandidieren.

In der württembergischen Landeskirche gibt es ca.10.000 Männer und Frauen, die als Mitglieder eines Kirchengemeinderats Verantwortung übernehmen für die Kirche vor Ort. Diese Verantwortung durch Wahlen ist ein Stück evangelischer Freiheit und Kennzeichen unserer Kirche.

Mit der kommenden Wahl gibt es in unseren Gemeinden in Plieningen-Hohenheim, Birkach, Schönberg und Asemwald eine neue Struktur der Zusammenarbeit. Wir bilden eine Verbundkirchengemeinde „Plieningen- Birkach“, in der die Kirchengemeinden selbständig bleiben. In jeder Kirchengemeinde wird ein Kirchengemeinderat gewählt. Die Anzahl der Sitze orientiert sich an der Zahl der Gemeindemitglieder:

Plieningen-Hohenheim (ca. 3500 Gemeindeglieder): 8 Sitze
Birkach (ca. 1600 Gemeindeglieder): 4 Sitze
Schönberg (ca. 500 Gemeindeglieder): 2 Sitze
Asemwald (ca. 500 Gemeindeglieder): 2 Sitze

Damit eine echte Wahl stattfinden kann, wäre es gut, wir hätten mindestens jeweils zwei Kandidatinnen und Kandidaten mehr als Sitze zu vergeben sind. Wir brauchen Menschen aus allen Generationen und Bildungsschichten, Menschen, die den kulturellen und diakonischen Beitrag ihrer Kirche in unseren Stadtbezirken Plieningen und Birkach schätzen und für die Zukunft sichern wollen. Menschen, die dazu beitragen, dass man sich in unserem Stadtteil respektvoll und offen begegnet.

Der Kirchengemeinderat leitet zusammen mit dem Pfarrer/der Pfarrerin die Gemeinde. Wichtige strukturelle, personelle und inhaltliche Entscheidungen werden im Kirchengemeinderat getroffen. Er hat die Hoheit über die finanziellen Belange der Gemeinde. Ihre Erfahrungen und Gaben, Ihr Engagement und Ihre Unterstützungsbereitschaft für unsere Kirche und Gemeinde werden gebraucht. Als Wählerin und Wähler, Kandidatin oder Kandidat gilt: „Es ist Kirchenwahl – und alle machen mit!"

Das wünscht sich und uns allen Pfarrer 
Hans-Peter Ziehmann

Morgengebet in der Asemwald-Kapelle

Foto: Kirchengemeinde Asemwald

Herzliche Einladung zum Gebet am Mittwochmorgen in der Asemwald-Kapelle von 9:30 Uhr bis 10:00 Uhr. Die kommenden Termine sind am

03., 10. + 17. April und
15. + 22. Mai 2019

Evangelische Messe und Taizé-Gebet

Im Jahr 2019 finden am 14. April und am 10. November die Gottesdienste in Asemwald und Schönberg in Form der Evangelischen Messe statt.

Als Ergänzung zu den mittlerweile monatlich stattfindenden Taizé-Gebeten in der Himmelfahrtskirche in Schönberg (am 10.04. und 08.05., jeweils 19 Uhr) feiern wir Evangelische Messen auch als ein anderes spirituelles Angebot neben den üblichen Predigtgottesdiensten.

Jugendwerk im Distrikt

Unter diesem Link können Sie sich über das Jugendwerk im Distrikt informieren:

https://ejus-plieningen-birkach.de/

Kirchenkreissynode, Kirchenkreisausschuss und Gesamtkirchengemeinderat

Künftig finden Sie wieder die Termine bzw. die Tagesordnungspunkte für die Sitzungen der Kirchenkreissynode, des Kirchenkreisausschusses und des Gesamtkirchengemeinderats auf der Homepage der Evangelischen Kirche Stuttgart. Hierbei handelt es sich um öffentliche Sitzungen, die auch für Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinden bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in evangelischen Einrichtungen von Interesse sein könnten.

Unter folgendem Link gelangen Sie zur Homepage der Evangelischen Kirche Stuttgart:

http://www.ev-ki-stu.de/

Evangelische Kirche in Stuttgart

Image-Film 2017

Was wird aus dem Treppenlift?

Diese Frage wird immer wieder gestellt, hat sich doch schon herumgesprochen, dass für den ursprünglich geplanten Treppenlift das Geld mehr oder minder zusammengekommen ist. Leider hat sich beim Umsetzen des Einbauplanes herausgestellt, dass ein zweiter vollständiger Fluchtweg im ökumenischen Gemeindezentrum bisher fehlt. Unbegreiflich, dass bis jetzt ein Fluchtweg auf das Dach des Gemeindezentrums führt – und dort endet. In jedem Fall braucht es eine Feuertreppe vom ersten Stock nach unten.
Es gibt zwei vorstellbare Lösungsvorschläge: vom linken Teil des Saals nach unten auf die Seite des katholischen Kindergartens, oder vom rechten Teil des Saals nach unten auf die Seite des evangelischen Kindergartens – optional bis zu den Jugendräumen im Keller. Vom Baurechtsamt wurde zugesichert, dass wir den Treppenlift einbauen dürfen, wenn ein rechtmäßiger zweiter Fluchtweg vorliegt.
Ein Bauausschuss ist von evangelischer Seite inzwischen besetzt, allerdings können wir das nun viel größere Projekt nur zusammen mit der katholischen Gemeinde durchführen, ist unser Gemeindezentrum doch ein ökumenisches. Dass unsere katholischen Geschwister schon seit längerer Zeit auf den eigenen Pfarrer verzichten müssen und von einem Administrator verwaltet werden, erschwert nicht nur ihr Gemeindeleben, sondern macht auch unser Bauvorhaben mühseliger.
Wir hoffen weiterhin auf ein glückliches Ende eines langgehegten Traumes.
Pfarrerin Claudia Weyh

Abendmahl mit glutenfreien Hostien

Immer mehr Menschen leiden an Unverträglichkeiten und Allergien und müssen bestimmte Lebensmittel meiden. Gluten gehört zu den Stoffen, die von vielen nicht vertragen werden. Schade, wenn man damit auch vom Abendmahl ausgeschlossen wird oder den Mut haben muss, die Hostie abzuweisen. Dem wollen wir abhelfen, deshalb werden ab sofort im Asemwald und in Schönberg glutenfreie Hostien beim Abendmahl angeboten.