GOTTESDIENSTE IN SCHÖNBERG, HIMMELFAHRTSKIRCHE

Ostersonntag
01.04.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Weyh
Familiengottesdienst

Ostermontag
02.04.2018
09.30 Uhr

Ökumenischer Emmausgang am Ostermontag:
9.30 Uhr Kapelle im Asemwald, ca. 10.10 Uhr
Steckfeldkirche,11.00 Uhr St. Antonius Hohenheim
Pfarrerin Reich und Pastoralreferent Metzler
Sonntag
08.04.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Ehrmann
mit Abendmahl
Sonntag
15.04.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Weyh

Sonntag
22.04.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Weyh
Sonntag
29.04.2018
10.00 Uhr
Konfirmation
Pfarrerin Weyh
Sonntag
06.05.2018
10.45 Uhr

Festgottesdienst "60 Jahre Himmelfahrtskirche"
Dekanin Vogel-Hinrichs und Pfarrerin Weyh

Christi Himmelfahrt
Donnerstag

10.05.2018
10.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst vor dem Hohenheimer Schloss
(Gartenseite); Pfarrer Dr. Burger und Pastoralreferent Metzler
mit den Posaunenchören aus Plieningen und Birkach.
Sonntag
13.05.2018
10.45 Uhr
Dekan i. R. Lerch
Abendmahl und Evang. Messe
Pfingstsonntag
20.05.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Weyh
Familiengottesdienst

Pfingstmontag
21.05.2018
09.30 Uhr

Gemeinsamer Gottesdienst für den
Distrikt in der Martinskirche Plieningen
Pfarrerin Weyh
Sonntag
27.05.2018
10.45 Uhr
Pfarrerin Weyh

DIE BESONDERHEITEN DER KARWOCHE UND OSTERN

Am Gründonnerstag, 29. März feiern wir zusammen mit den Konfirmanden und der Konfirmandin im Saal unter der Himmelfahrtskirche um 19.30 Uhr den besonderen liturgischen Gottesdienst: „Die Nacht der verlöschenden Lichter“.
Wir hören, wie Jüngerinnen und Jünger den letzten Abend mit Jesus erleben und auf ihre Zeit mit ihm zurückschauen. Und wir erleben, wie sich die Dunkelheit um uns legt, wenn eine Kerze nach der anderen verlöscht.

In den Abendmahlsgottesdiensten an Karfreitag, 30. März um 9.30 Uhr in der Asemwald-Kapelle und um 10.45 Uhr in der Himmelfahrtskirche in Schönberg versuchen wir herauszufinden, warum es so wichtig war, den Tod Jesu als Opfer für unsere Sünden zu verstehen. Und wie wir heute mit den Begriffen der spätjüdischen Lehre vom Opfer, vom Mittler und vom Bund umgehen können.

Am Ostersonntag, 1. April begeben wir uns um 9.30 Uhr in der Asemwaldkapelle auf die Spuren einer ganz anderen österlichen Geschichte, in dem wir uns dem Lobgesang der Hannah zuwenden.
In der Himmelfahrtskirche in Schönberg feiern wir um 10.45 Uhr einen Familiengottesdienst. Mit einem Daumenkino verfolgen wir den Morgen der großen Verwandlung. Nach dem Gottesdienst findet auch in diesem Jahr wieder die Ostereiersuche in der bzw. um die Kirche herum statt.

Ökumenischer Emmausgang am Ostermontag

Wie die Jünger von Emmaus sind wir am Ostermontag mit dem Auferstandenen in unserem Stadtbezirk unterwegs. Wir beginnen den ökumenischen Emmausgang mit meditativen Stationen um 9.30 Uhr in der Kapelle im Asemwald, treffen uns um ca. 10.10 Uhr in der Steckfeldkirche zu einem Kaffee mit Hefezopf und gehen dann weiter zur katholischen St. Antonius-Kirche Hohenheim, wo wir um 11 Uhr einen Ökumenischen Gottesdienst feiern. Es ist auch möglich, im Steckfeld oder der St. Antonius-Kirche dazuzukommen.

Pfarrerin Daniela Reich und Pastoralreferent Odilo Metzler

PASSIONSANDACHTEN FÜR KINDER

Du bist herzlich eingeladen, mit uns Jesus durch die Tage vor Ostern zu begleiten. Wir treffen uns dazu in der Woche vor Ostern am Mittwoch, Gründonnerstag und Karfreitag jeweils um 17 Uhr für eine halbe Stunde in der Steckfeldkirche und feiern eine Passionsandacht für Kinder. Wir hören Geschichten von Jesus, wir singen und basteln.
Die Passionsandachten sind besonders geeignet für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Aber natürlich freuen wir uns auch über den Besuch deiner Geschwister, Eltern, Großeltern und aller Interessierten. Termine: Mi. 28., Do. 29. und Fr. 30. März jeweils um 17 Uhr, Steckfeldkirche.
Daniela Reich

Konfirmation

In diesem Jahr feiern wir mit einer sehr kleinen Gruppe Konfirmation in Schönberg. Am Sonntag Kantate, dem 29. April, werden um 10.00 Uhr in der Himmelfahrtskirche ein Mädchen und drei Jungen eingesegnet. In den Wochen davor bereiten sie eigene Texte zu den Themen des Katechismus vor. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht die Zusage Gottes: "Ich habe meinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen" (nach Psalm 91,11).

Konfirmiert werden: Nils Bögelein, Nikolai Gehrig, Emilia Heudorf, Moritz Schnauffer

Himmelfahrt vor dem Hohenheimer Schloss

Am Donnerstag, 10. Mai, feiern wir um 10.00 Uhr vor dem Hohenheimer Schloss (Mittelbau, Gartenseite) einen Gottesdienst im Grünen. Er ist ökumenisch und wird von Pastoralreferent Odilo Metzler, Pfarrer Dr. Burger und den Posaunenchören aus Plieningen und Birkach gestaltet. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Säulenhalle des Schlosses statt. 

Familiengottesdienst an Pfingsten

Am Pfingstsonntag, dem 20. Mai, erfahren wir die Kraft des Salzes, das klein und unscheinbar und doch mit großer Wirkung ausgestattet ist. In diesem Gottesdienst wird von einem slowakischen Märchen erzählt und kleine Salzstreuer spielen eine große Rolle.

Abendmahlsgottesdienste im Seniorenzentrum Schönberg

Freitag, 13. April um 15.00 Uhr

Freitag, 4. Mai um 15.00 Uhr

TAIZÉ-GEBET IN DER HIMMELFAHRTKIRCHE

Einmal im Monat in einer meditativen Atmosphäre mit Gesängen und Gebeten den Tag ausklingen lassen und der eigenen Seele etwas Gutes tun, dazu laden wir am Mittwoch, 11. April und 9. Mai, jeweils um 19 Uhr, für ca. eine halbe Stunde nach Schönberg ein.

Sie kennen diese aus Taizé stammende Andachtsform schon? (Sie steht im Evang. Gesangbuch unter der Nummer 787.) Dann freuen Sie sich vielleicht, dass sie jetzt auch auf dem Schönberg praktiziert werden soll. Sie kennen diese Form des Betens und Feierns noch nicht? Dann kommen, schauen und hören Sie und entscheiden, ob dieser Tagesausklang Ihnen gut tut.

Selbstredend sind nicht nur Bewohner des Schönbergs eingeladen.

BESONDERE GOTTESDIENSTE

Auch in 2018 feiern wir an zwei Sonntagen unsere Gottesdienste als Evangelische Messe:
Am 13. Mai 2018 und am 2. Advent, den 9. Dezember 2018.

Seien Sie herzlich eingeladen, Gottesdienste in dieser alten liturgischen Form mitzufeiern. Auch und gerade wenn Sie in einer Konfessionsverschiedenen Familie leben und aus einer anderen Landeskirche zugezogen sind, werden Sie in dieser Gottesdienstform viel Vertrautes finden.