Die Kirchengemeinde Asemwald heißt Sie herzlich willkommen!

Schon von weitem ist die Wohnstadt Asemwald mit ihren drei Hochhäusern auf dem höchsten Punkt der Filderebene - östlich von Stuttgart-Degerloch - gut zu erkennen. In den 70er Jahren gebaut, bietet der Asemwald in 1.137 Wohnungen Menschen Heimat. Im Volksmund wurden die Wohntürme wegen ihrer Größe anfangs „Hannibal“ genannt, auch wird die Wohnstadt gerne als „hochgeklapptes Dorf“ bezeichnet.  In den Häusern funktioniert in der Regel die nachbarschaftliche Hilfe sehr gut. Wo ist es denn auch sonst noch möglich, ein Drittel der Einwohner eines Stadtteils in „Hausschuhen“ zu besuchen, wohnt man mit ihnen doch unter einem Dach?

Bis heute besitzt die Wohnstadt eine gute Infrastruktur mit einer kleinen Ladenstraße, Café und Restaurant, einem Hallenbad und einer guten diakonischen Versorgung, die gerade auch älteren Menschen eine hohe Lebensqualität ermöglicht.

Inzwischen gilt der Asemwald als „ältester“ Stadtteil Stuttgarts. Auch in der evangelischen Kirchengemeinde, die rund 500 Gemeindeglieder hat, sind mittlerweile mehr als ein Drittel 80 Jahre und älter. 
Von allen drei Gebäuden gut zu erreichen, liegt in der Mitte das ökumenische Gemeindezentrum mit zwei Kindergärten und einer Kapelle.